Kameradschaft kann man nicht kaufen!

Wir sind ein Zusammenschluss von ehemaligen Bundeswehrsoldaten und eine Untergliederung vom Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. (VdRBw). Organisatorisch gehören wir zur Bezirksgruppe Unterfranken in Bayern.

Unsere Mitglieder kommen aus den Teilstreitkräften Heer, Luftwaffe und Marine sowie Streitkräftebasis und Zentraler Sanitätsdienst. Alle Dienstgradgruppen vom Mannschaftsdienstgrad bis zum Offizier sind bei uns vertreten.

Bitte Meldetermine für folgende Veranstaltungen beachten!

10.04.2019 Funktionerausbildung für Schießen mit Bw-Handwaffen am 11.05.2019

Aktuelle Berichte

Militärische Ausbildung IGF
Ausbildung Einsatzersthelfer A (EH-A), Modul A

16.02.2019

Bild: Ausbildung Einsatzersthelfer A (EH-A), Modul A

Auf Beorderungsdienstposten eingeplanten Reservisten müssen genauso wie ihre aktiven Kameraden regelmäßig die Leistungen im Bereich IGF und KLF ablegen und nachweisen. Damit die Reservisten während ihren Reservedienstleistungen dafür keine Zeit verlieren und sich stattdessen auf ihre originäre Aufgabe in ihrem Beorderungstruppenteil konzentrieren können, bietet der Reservistenverband die Möglichkeit an, diese Leistungen im Rahmen von Verbandsveranstaltungen abzuleisten. Bei manchen Ausbildungen, wie bei der Einsatzersthelferausbildung muss dazu aber zumindest der Ausbildungsleiter in einem Wehrdienstverhältnis stehen.

Quelle: www.reservisten-unterfranken.de


Sicherheitspolitik
Bundestagsabgeordnete Sabine Dittmar bei den Rhöner Reservisten

25.01.2019, von

Bild: Bundestagsabgeordnete Sabine Dittmar bei den Rhöner Reservisten

Nachdem Frau Bundestagsabgeordnete Sabine Dittmar (SPD) aufgrund der Koaliationverhandlungen ihre Teilnahme am Sicherheitspolitischen Vortrag 2018 absagen musste, referierte sie nun beim Neujahrsempfang 2019 der Kreisgruppe Rhön-Saale im Offiziersheim des Ausbildungszentrums in Hammelburg. Frau Dittmar ist die gesundheitspolitsche Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion und stellvertretendes Mitglied im Verteidungungsausschuss.

Quelle: reservisten-rhoen-saale.de


Verbandsarbeit
Mandatsträger trafen sich in Oberbach

19.01.2019, von

Bild: Mandatsträger trafen sich in Oberbach

Zur erweiterten Vorstandssitzung der Kreisgruppe trafen sich der Kreisvorstand und Vertreter der Reservistenkameradschaften der Kreisgruppe Rhön-Saale am vergangenen Samstag im Informationszentrum "Haus der Schwarzen Berge" in Wildflecken-Oberbach.

Quelle: reservisten-rhoen-saale.de


Verbandsarbeit
Hohe Auszeichnung für Adolf Kreuzpaintner

25.11.2018, von KGr Rhön-Saale

Bild: Hohe Auszeichnung für Adolf Kreuzpaintner

Die höchste zu vergebene Auszeichung des Reservistenverbandes, die Verbandsehrennadel in Gold mit Diamant, bekam am vergangenen Wochenende Adolf Kreuzpaintner auf dem Ehrenabend der Kreisgruppe Rhön-Saale für seine Verdienste durch den stellvertretenden Bezirksvorsitzenden, Otto Jahrsdörfer, verliehen. In seiner Laudatio ging Jahrsdörfer besonders auf das Engagement Kreuzpaitners um die Völkerverständigung zwischen Polen und Deutschland ein. Er kümmerte sich jahrzehntelang um den polnischen Soldatenfriedhof auf dem Truppenübungsplatz Wildflecken.

Quelle: reservisten-rhoen-saale.de


Militärische Ausbildung
Reservisten übten am AGSHP

23.11.2018, von

Bild: Reservisten übten am AGSHP

21 Reservisten der Kreisgruppe Rhön-Saale nahmen am 20.11.2018 an der letzen dienstlichen Veranstaltung diesen Jahres teil und übten am AGSHP. Dieses Mal mussten die Teilnehmer ihre Reaktionsschnelligkeit unter Beweis stellen. In zwei verschiedenen Szenarien übten sie das reaktionsschnelle Schießen gegen überraschend auftretende feindliche Kräfte.

Quelle: reservisten-rhoen-saale.de

Nachrichten

Afrikas Potential - ein Kontinent mit Zukunft

31.01.2019, von , Bad Kissingen

Die Gesellschaft für Sicherheitspolitik (GSP) und der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. laden am Donnerstag, den 03. April 2019, zu einer sicherheitspolitischen Information in die Seniorenresidenz Parkwohnstift in Bad Kissingen ein. Beginn ist um 19:00 Uhr. Referentin ist Frau Stefanie Steinbach von der Friedrich-Naumann-Stiftung Potsdam.